Warning: Creating default object from empty value in /home/vhosts/5000157694/anti-nwo-rebell.de/htdocs/wp-content/plugins/wp-slimstat/view/wp-slimstat-view.php on line 944
NWO-Rebell.de: Gegner der New World Order » Chemtrails: Zusammensetzung eines Chemtrail – Fallout-Analyse
Home > Verschwörung > Chemtrails: Zusammensetzung eines Chemtrail – Fallout-Analyse

Chemtrails: Zusammensetzung eines Chemtrail – Fallout-Analyse

Pilzkolonien aus Luftproben in PetrischaleIn diesem Teil der Chemtrails-Reihe geht es um die  Inhaltsstoffe der Aerosole. Was dort oben versprüht wird rieselt natürlich mit der Zeit nach unten, wo wir sowie Flora und Fauna damit in Berührung kommen. Da wir fast täglich die Aerosole einatmen, ist die Frage, woraus sie bestehen von großer Relevanz, nicht zuletzt unter gesundheitlichen Aspekten.

Weiterlesen: Zusammensetzung eines Chemtrail – Chemtrails-Fallout-Analyse

KategorienVerschwörung
  1. Erevu
    30. November 2010, 11:49 | #1

    @gravityy
    Klar kein problem. Mal schauen ob ichs hinbekomme:P

  2. Erevu
    30. November 2010, 13:15 | #2

    Tolle Seite zur globalen ”Erwärmung”
    http://rage.ifastnet.com/index.php?post=69

  3. Erevu
    30. November 2010, 16:10 | #3

    aus cb-forum.com

    Offline Offline

    Geschlecht: Männlich
    Beiträge: 20

    WWF Schweiz zum Thema Chemtrails
    « am: Mai 20, 2008, 10:10:06 »

    Hallo Zusammen

    Wollte mal wissen was der WWF Schweiz zu den Chemtrails sagt. Also habe ich eine Anfrage an den Hauptsitz in Zürich gemacht.
    Meine Frage war warum der WWF nichts gegen die Chemtrails unternimmt da es ja unterdessen mehr als genug Beweise gibt.

    Die Antwort könnt Ihr unten lesen. Schade, aber ich habe auch nichts anderes erwartet!!
    Allerdings ist das Patent bekannt.

    Grüsse Simba

    Besten Dank für Ihre Nachricht.

    Dem WWF Schweiz ist bekannt, dass es ein patentiertes US-Projekt für das Versprühen von strahlungsaktiven Substanzen in der Troposphäre und unteren Stratosphäre gibt. Das Projekt wurde neben weiteren Verfahren aus dem Bereich Geo-Engineering vorgeschlagen, um den vom Menschen verursachten Klimawandel abzuschwächen. Viele dieser Verfahren wurden oder werden lokal in Pilotprojekten weiterentwickelt und bezüglich Wirksamkeit und unerwünschten Effekten untersucht. Können gesundheitliche Auswirkungen nicht ausgeschlossen werden, so finden solche Versuche in unbewohnten Gebieten und unter strengen Kontrollen statt.

    Unter dem Namen „Chemtrails“ werden die Auswirkungen eines dieser Verfahren beschrieben. Dem WWF Schweiz ist nicht bekannt, dass in Europa oder der Schweiz je solche Versuche oder sogar regelmässige Anwendungen stattfanden. Aufgrund der zu erwartenden Nebenwirkungen auf Mensch und Umwelt würde der WWF umgehend reagieren, falls ihm solche Versuche bekannt würden.

    Das Bundesamt für Zivilluftfahrt verbietet das unkontrollierte Eindringen von Flugzeugen in unseren Luftraum und das unbewilligte Versprühen von Substanzen. Erwähnt sei hier auch, dass gewöhnliche Flugzeuge je nach Temperatur, Feuchtigkeit und Windverhältnissen sehr verschiedenartige Kondensstreifen hinterlassen und diese allein noch kein Hinweis auf Sprühversuche sind.”

    So wies aussieht haben die eine Standard Message für Chemtrail Anfragen, also sind sicher schon ein paar eingegangen.

  4. Erevu
    30. November 2010, 16:16 | #4

    Der Post im CB Forum ist aus dem Jahr 2008. Ich glaube der WWF hält mich für blöd:P

  5. 4. Dezember 2010, 11:39 | #5

    Ja, das ist schon recht frech, was der WWF sich da erlaubt. Vielen Dank für den Schriftwechsel und die sonstigen Infos! :-)

    Das werde ich wahrscheinlich noch gut gebrauchen können.

Kommentar Seiten
1 2 279
  1. 23. September 2010, 11:38 | #1
  2. 9. Oktober 2010, 11:50 | #2
  3. 22. November 2010, 16:27 | #3
  4. 23. November 2010, 13:51 | #4

WP SlimStat

NWO-Rebell.de: Gegner der New World Order - Infos über die okkult-satanistische Verschwörung (Weltregierung/Weltherrschaft)